Inhalt anspringen
Rhein-Sieg-Kreis

Jahrbuch des Rhein-Sieg-Kreises 2022

Tomburg und Stadtwald als frühe Touristenmagneten in Rheinbach

Rhein-Sieg-Kreis (db) – Im späten 19. Jahrhundert nahm der Tourismus in Rheinbach an Fahrt auf – durch die Erschließung des Bahnnetzes im Rheinland. Nach der Eröffnung der Strecke Bonn – Rheinbach – Euskirchen kamen beispielsweise im Jahr 1887 rund 45.000 Besucherinnen und Besucher in die Stadt. Auch wenn das als Erfolg verbucht wurde, eigentlich kamen die Sommerfrischler nicht wegen der Stadt, sondern wegen der Tomburg und des Stadtwalds.

Bis zum Beginn des 19. Jahrhunderts war Rheinbach ein Städtchen, das hauptsächlich von der Landwirtschaft lebte. Handwerk oder Gewerbe gab es kaum und so verfügte Rheinbach damals weder über einen Marktplatz noch über ein repräsentatives Rathaus. Allerdings spielten die Wirtshäuser eine Rolle, da mit der „Aachen-Frankfurter Heerstraße“ eine zur damaligen Zeit bedeutende Fernhandelsverbindung durch die Stadt verlief.

Mit seiner Bestimmung zur preußischen Kreisstadt begann Anfang des 19. Jahrhunderts dann ein langsamer Wandel Rheinbachs hin zu einer Beamtenstadt. Diese Entwicklung führte schließlich dazu, dass aus dem recht pragmatisch anmutenden Stadtbild ein nach und nach ästhetisch geprägtes wurde. Dennoch war Rheinbach nicht mit den von mittelalterlicher Architektur geprägten Nachbarstädten Münstereifel und Ahrweiler vergleichbar.

Also konzentrierten sich die Verantwortlichen auf die reizvolle Umgebung der Stadt. Der erste Reiseführer für Rheinbach erschien 1904.  Im Mittelpunkt des „Führers durch Rheinbach, seinen Wald und dessen nächste Umgebung“ stand die Beschreibung von 15 Spaziergängen und Ausflügen in die nähere Umgebung.

Der mit vielen Fotos illustrierte Artikel „Der Luftkurort Rheinbach und seine Sommerfrischler“ von Dietmar Pertz ist Teil des aktuellen Jahrbuchs des Rhein-Sieg-Kreises. Das Jahrbuch 2022 ist in der Edition Blattwelt von Reinhard Zado erschienen und für 13,50 Euro im Buchhandel erhältlich. Details zum Inhalt sind unter www.rhein-sieg-kreis.de/jahrbuch abrufbar.   

Nach dem Jahrbuch ist auch immer wieder vor dem Jahrbuch: „Herkunftsgeschichten – Migration – Heimat“ lautet das Arbeitsthema, um das sich beim Jahrbuch 2023 alles drehen wird. Die Redaktion des Jahrbuchs freut sich über Vorschläge, Ideen und Anregungen unter 0172/8880503 oder jahrbuchrhein-sieg-kreisde.

19.01.2022/025

Seite teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadtarchiv Rheinbach
  • Stadtarchiv Rheinbach

Wir verwenden auf rhein-sieg-kreis.de ausschließlich funktionale Cookies. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.