Inhalt anspringen
Rhein-Sieg-Kreis

Nächste Schritte zur Vorbereitung auf mögliche Energie-Einschränkungen im Herbst

Rhein-Sieg-Kreis (ke) – Der Rhein-Sieg-Kreis und seine Kommunen gehen gemeinsam die nächsten Schritte, um sich auf mögliche weitere Energie-Einschränkungen ab dem kommenden Herbst vorzubereiten. Gestern trafen sich Landrat Sebastian Schuster und die Bürgermeisterinnen und Bürgermeister der 19 kreisangehörigen Städte und Gemeinden zu einer Sondersitzung, um den gemeinsamen „Fahrplan“ für die nächsten Wochen zu definieren.

In der kommenden Woche wird der bereits im Frühjahr auf gemeinsame Initiative des Rhein-Sieg-Kreises und der Kommunen ins Leben gerufene „Runde Tisch Energieversorgung“ als Arbeitskreis in die nächste Beratungsrunde gehen. Mitglieder sind neben dem Rhein-Sieg-Kreis, den Energieversorgungsunternehmen im Rhein-Sieg-Kreis und weiteren Expertinnen und Experten zum Thema Energieversorgung dann auch Vertreterinnen und Vertreter aus der Runde der Bürgermeisterinnen und Bürgermeister.

Ziel für die nächste Beratung ist es u.a., einheitliche Festlegungen zur Energieeinsparung für kommunale Einrichtungen zu treffen. Der abzustimmende Maßnahmenkatalog umfasst z.B. eine Absenkung der Temperaturen in den städtischen Gebäuden.
Auf der Agenda des Arbeitskreises steht außerdem die weitere Vervollständigung der örtlichen Lagebilder. Hier wird es u.a. darum gehen, für sensible Einrichtungen wie beispielsweise Alten- und Pflegeeinrichtungen mögliche Unterstützungsbedarfe zu konkretisieren und Redundanzen abzustimmen.

„Es ist nicht nur wichtig, vor die Lage zu kommen, sondern insbesondere an einem Strang zu ziehen, um den Bürgerinnen und Bürgern im Rhein-Sieg-Kreis in einer möglichen Mangellage bestmögliche Orientierung und Unterstützung zu bieten“, sind sich Landrat Sebastian Schuster, Niederkassels Bürgermeister Stephan Vehreschild und Swisttals Bürgermeisterin Petra Kalkbrenner als Sprecher bzw. stellvertretende Sprecherin der Bürgermeisterinnen und Bürgermeister einig. „Auch wenn der kommende Herbst bei den aktuellen Temperaturen noch weit weg erscheinen mag, müssen wir jetzt schon die nötigen Weichen stellen.“

Parallel zu den laufenden Vorbereitungen der Kommunen appellieren sie aber auch an die Bürgerinnen und Bürger, die Energiespar-Kampagne „80 Millionen gemeinsam für Energiewechsel“ des Bundes zu unterstützen. Energiespartipps hat das Bundesministerium für Wirtschaft unter energiewechsel.de/presse bereitgestellt.

21.7.2022/354

Seite teilen

Erläuterungen und Hinweise

Wir verwenden auf rhein-sieg-kreis.de ausschließlich funktionale Cookies. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.