Inhalt anspringen
Rhein-Sieg-Kreis

„Hilfe, mein Kind hat Ängste!“

Kinderängste verstehen, akzeptieren und bewältigen

Rhein-Sieg-Kreis (hei) – Wie kann ich Kinder stärken und befähigen, ihre Ängste anzunehmen und zu überwinden? Um Kinderängste, ihre Hintergründe und ihren Nutzen in der kindlichen Entwicklung dreht sich alles bei einem Vortrag von Lauriene Krause, Erziehungswissenschaftlerin, Kinder- und Jugendlichen Therapeutin i.A. und Tobias Haselbusch, Diplom-Heilpädagoge, Systemischer Therapeut, in der Familien- und Erziehungsberatungsstelle des Rhein-Sieg-Kreises, Aachener Straße 16, 53359 Rheinbach, am Donnerstag, 2. Juni 2022, von 19:30 Uhr bis 21:00 Uhr.

Der Vortrag mit anschließendem Gespräch richtet sich an Eltern und Fachkräfte aus Kindertagesstätten und Grundschulen sowie Offenen Ganztagsangeboten.

Ängste spielen in der Entwicklung von Kindern eine bedeutsame Rolle, die sich je nach Lebensalter des Kindes immer wieder verändert. Ängste gehören somit zum Leben dazu. Sie haben im Alltag mitunter sogar eine wichtige Schutzfunktion und bieten zudem eine Entwicklungschance. Dennoch können Ängste für Kinder und auch deren Eltern belastend sein. Kinder brauchen vielleicht wieder mehr Unterstützung bei Dingen, die sie schon einmal konnten – oder sie brauchen mehr Aufmerksamkeit und Begleitung der Erwachsenen. Für alle Beteiligten kann das anstrengend sein. Die Angst soll am besten „einfach wieder verschwinden“.

Wie kann es also gelingen, sich der Kinderängste angemessen anzunehmen? Und schließlich auch: Wie kann man als Elternteil dabei ruhig bleiben, ohne selbst in Angst zu verfallen?

Der Vortrag und Gesprächsabend ist kostenfrei. Eine Anmeldung über Telefon 02226/92785660 oder über E-Mail: fb.rheinbachrhein-sieg-kreisde ist erwünscht.

23.05.2022/249

Seite teilen

Erläuterungen und Hinweise

Wir verwenden auf rhein-sieg-kreis.de ausschließlich funktionale Cookies. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.