Inhalt anspringen
Rhein-Sieg-Kreis

16. November: Übungen zur elterlichen Selbstfürsorge

Rhein-Sieg-Kreis (hei) –  Sind Kinder da, vergessen Mütter und Väter, aktiv an die eigenen Bedürfnisse zu denken: aber für sich selbst zu sorgen ist wichtig!

Dazu habe ich doch keine Zeit, sagen Sie vielleicht. Als Eltern in der aktuellen Situation den Alltag zu bewältigen, ist schon Herausforderung genug. Und was noch weiter auf uns zukommt, ist nicht absehbar. Doch ist es das jemals? Es kommt immer wieder vor, dass Eltern vor der Aufgabe stehen, mit ihren Kindern durch Krisen zu gehen.

Dabei auch die Selbstfürsorge im Blick zu behalten, ist eine gute Möglichkeit, die Anforderungen des Familienalltags langfristig zu bewältigen. Denn mit ein paar kleinen Übungen kann sich selbst gut Halt gegeben werden; dann kann man als Mutter oder Vater auch für die Kinder so da sein, wie man es gerne möchte. Das gilt in guten Zeiten und in schlechten noch viel mehr!

Die aktive Selbstfürsorge braucht bei vielen Menschen Übung. Diese zu stärken dazu lädt die Erziehungs- und Familienberatungsstelle des Rhein-Sieg-Kreises jetzt zu einem Abend mit Vortrag und konkreten Übungen mit Diplom-Psychologin Kristin Tschersich ein. So kann mit aktiver Selbstfürsorge an dem Abend begonnen und ein Pfad ermöglicht werden, der nicht alleine beschritten werden muss. Der Abend bietet zudem den Austausch mit anderen Eltern.

Dieser findet am Mittwoch, 16. November 2022, von 19:00 Uhr bis 20:30 Uhr, in den Räumlichkeiten der Familien- und Erziehungsberatung des Rhein-Sieg-Kreises für Kinder, Jugendliche und Eltern in Rheinbach, Aachener Straße 16, statt. Das Angebot ist kostenfrei, es wird jedoch aus organisatorischen Gründen um eine Anmeldung unter Telefon 02226/92785660 oder per E-Mail fb.rheinbachrhein-sieg-kreisde gebeten.

21.10.2022/530

Seite teilen

Erläuterungen und Hinweise

Wir verwenden auf rhein-sieg-kreis.de ausschließlich funktionale Cookies. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.