Inhalt anspringen
Rhein-Sieg-Kreis

Verdienstmedaille für Christa Heckmann aus Königswinter

Rhein-Sieg-Kreis (hei) – Jetzt, am 27. September 2022, händigte Notburga Kunert, stellvertretende Landrätin des Rhein-Sieg-Kreises, an Christa Heckmann aus Königswinter die Verdienstmedaille des Bundesverdienstordens der Bundesrepublik Deutschland für ihre langjährigen Verdienste im sozialen Bereich aus.

In Haus Bachem bedankte sie sich bei dem gastgebenden Bürgermeister Lutz Wagner und begrüßte Christa Heckmann: „Sie leben schon seit August 1975 in Königswinter-Oberdollendorf und sind damit in unserem schönen Rhein-Sieg-Kreis fest verwurzelt.“

Christa Heckmann´s soziales Engagement begann mit der Planung einer gemeinnützigen Initiative der Evangelischen Gemeinde Oberkassel-Dollendorf. Im Jahr 1986 gründete sie den Verein „Treffpunkt Evangelische Kleiderstube Textilien, Topf und Tasse", bekannt unter dem Kurznamen „TTT". Der Verein bietet in seinen Verkaufsräumen gebrauchte Kleidung, Gebrauchsgegenstände sowie Spielsachen preiswert an, um bedürftige Menschen zu unterstützen. Das eingenommene Geld spendet der Verein wiederum für weitere diakonische Zwecke in der Gemeinde oder auch außerhalb. Parallel findet in angrenzenden Räumlichkeiten professionelle Sozialberatung sowie ein Kaffeetreff statt, der einkommensschwächeren Menschen die Möglichkeit zu Begegnung und Austausch bietet.

Seit rund 36 Jahren ist Christa Heckmann Kopf und Seele des Projektes, viele Jahre als Vorsitzende, seit ein paar Jahren als Ehrenvorsitzende. Trotz ihres fortgeschrittenen Alters ist sie mehrere Tage in der Woche „für den Verein im Einsatz“.

„Während der Öffnungszeiten sind Sie immer für die Kundinnen und Kunden da, haben ein offenes Ohr und ein offenes Herz in allen persönlichen Gesprächen.“, würdigte die stellvertretende Landrätin das Engagement von Christa Heckmann.
Christa Heckmann organisiert und sortiert Spenden, holt diese sogar immer noch mit dem familieneigenen Auto ab, ohne dafür jemals eine Aufwandsentschädigung erhalten zu haben. Im Team des Vereins hat sie über die Jahre viele Menschen verschiedenster Herkunft versammelt. Dazu gehören unter anderem alte Damen aus der Gemeinde aber auch Flüchtlinge, die erst vor kurzem nach Deutschland gekommen sind. Dadurch kann den Gästen der Kleiderkammer zurzeit in mindestens fünf Sprachen weitergeholfen werden. Allein die Zusammensetzung dieses diversen Teams ist ein großes Stück gelungene Integration. Über Jahrzehnte hat die Königswinterin jede Woche mindestens 20 Stunden ehrenamtlich mit großer Leidenschaft für den Verein gearbeitet.

„Liebe Frau Heckmann, Ihnen liegen Zeit Ihres Lebens die Belange Ihrer Mitmenschen am Herzen. Sie engagieren sich seit Jahrzehnten ehrenamtlich mit einem hohen Verantwortungsbewusstsein und mit einer vorbildlichen Kontinuität.
Das ist herausragend.“, mit diesen Worten überreicht die stellvertretende Landrätin Notburga Kunert an Christa Heckmann, verbunden mit den Glückwünschen des Ministerpräsidenten Hendrik Wüst und des Regierungspräsidenten Dr. Thomas Wilk die Ordensinsignien.

Der Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland

Der Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland ist die einzige und damit höchste allgemeine Verdienstauszeichnung. Er wurde 1951 als Instrument des Dankes für herausragendes Engagement zum Wohle der Allgemeinheit vom damaligen Bundespräsidenten Theodor Heuss gestiftet und wird seitdem durch den amtierenden Bundespräsidenten verliehen – bis heute rund 248.400 Mal.

Den Verdienstorden gibt es in acht verschiedenen Stufen. Als Erstauszeichnung wird im Allgemeinen die Verdienstmedaille oder das Verdienstkreuz am Bande verliehen. Als weitere Ausführungen folgen das Verdienstkreuz 1. Klasse, das Große Verdienstkreuz, das Große Verdienstkreuz mit Stern, das Große Verdienstkreuz mit Stern und Schulterband, das Großkreuz und die Sonderstufe des Großkreuzes.

28.9.2022/488

Seite teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Königswinter

Wir verwenden auf rhein-sieg-kreis.de ausschließlich funktionale Cookies. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.