Inhalt anspringen
Rhein-Sieg-Kreis

Vortrag: Das 'Dritte Reich' in Romanen deutscher Exil-Autoren

Rhein-Sieg-Kreis (db) – Im Rahmen ihrer Veranstaltungsreihe bietet die Gedenkstätte „Landjuden an der Sieg“ am Sonntag, 23. Oktober 2022, Interessierten einen Vortrag über Werke deutscher Exil-Autoren zwischen 1933 und 1945 an.

Dr. Jürgen Nelles wird referieren und den Zuhörerinnen und Zuhörern in seinem Bild-Vortrag zeigen, wie deutsche Autoren in ihrem Exil zwischen 1933 und 1945 auf das 'Dritte Reich' (zurück-)blicken, ihre Erfahrungen in der verlorenen Heimat darstellen und ihre Erlebnisse Ängste und Hoffnungen in der Fremde schildern.
Im Mittelpunkt stehen bedeutende ('Schlüssel'-) Romane von Lion Feuchtwanger („Exil“, 1939), Bruno Frank („Der Reisepass“, 1937) Klaus Mann („Der Vulkan“, 1939), Erich Maria Remarque („Liebe deinen Nächsten“, 1941), Joseph Roth („Die Kapuzinergruft“, 1938), Stefan Zweig („Schachnovelle“, 1942).

Der Referent Jürgen Nelles hat in Bonn Germanistik, Philosophie und Pädagogik studiert und lehrt heute als Privatdozent an der Uni Bonn Neuere deutsche Literatur.

Der Vortrag in der Evangelischen Salvatorkirche, Kirchplatz 8, in Windeck-Rosbach findet am 23.10.2022 von 14:45 Uhr bis 16:15 Uhr statt. Der Eintritt ist frei.

26.9.2022/481

Seite teilen

Erläuterungen und Hinweise

Wir verwenden auf rhein-sieg-kreis.de ausschließlich funktionale Cookies. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.