Inhalt anspringen
Rhein-Sieg-Kreis

Bauten aus der NS-Zeit im Rhein-Sieg-Kreis – ihre architektonische Gestaltung und ihre Nutzung

Gedenkstätte "Landjuden an der Sieg"

Veranstaltungsinformationen

Datum & Uhrzeit

14:45

Vortrag von Dr. Elisabeth Knauer, Hennef

Wenn man im Rhein-Sieg-Kreis mit offenen Augen unterwegs ist – sei es zu Fuß auf dem Siegsteig, mit dem Auto auf der Autobahn, als Kirchgänger in Sankt Augustin-Mülldorf oder als Kinobesucher in Hennef –, findet man sie überall, die baulichen Hinterlassenschaften des „Dritten Reiches“.

Ihnen allen ist gemeinsam, dass sie ihre architektonische Formensprache den Vorgaben der Reichskulturkammer anpassen mussten. Der Nachweis dieser stilistischen Zwangsmaßnahme ist ein Thema des Vortrags.

Ein anderer Schwerpunkt sind die interessanten Nutzungsgeschichten, d. h. die Frage, wie wurde und wird mit diesem heiklen architektonischen Erbe umgegangen.

Die Antworten auf diese spannenden Fragen zeigen ein breites Spektrum von Bewältigungsstrategien, von der Verleugnung, über magische Reinigungsrituale bis zur kritischen Auseinandersetzung mit den gebauten Fakten.

Die Referentin ist promovierte Kunsthistorikerin mit dem Schwerpunkt Architekturgeschichte. Sie arbeitet seit über zehn Jahren zur Architektur des 20. Jh. im Rhein-Sieg-Kreis.

Eintritt

Teilnahme kostenlos

Seite teilen

Erläuterungen und Hinweise

Wir verwenden auf rhein-sieg-kreis.de ausschließlich funktionale Cookies. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.