Inhalt anspringen
Rhein-Sieg-Kreis

„Zinsen erst nach 20 Jahren“ – die Schlesingers, Beethovens Verlegerfamilie

Gedenkstätte Landjuden an der Sieg

Veranstaltungsinformationen

Datum & Uhrzeit

18:30 bis 20:00

Vortrag von Prof. Dr. Matthias Henke, Siegen

Der in Berlin ansässige Musikverleger Adolph Martin Schlesinger (1769–1838) war nicht nur ein tüchtiger, sondern auch ein strategisch denkender Kaufmann, der sich nachhaltig für die Entwicklung seines Berufstandes engagierte. Sein größter kommerzieller Erfolg bestand darin, Carl Maria von Weber an seinen Verlag binden zu können, der 1821 mit seinem „Freischütz“ Furore machte. Seinen größten ideellen Erfolg erzielte er, indem er sich als Verleger für das als sperrig geltende Spätwerk Beethovens einsetzte, etwa dessen letzte Klaviersonaten (so op. 111) oder die späten Streichquartette (so op. 135).

Informationen

Beginn18:30 Uhr
EinlassVeranstaltungsort: Forum im Stadtmuseum Siegburg, Markt 46, 53721 Siegburg
AnmeldungEine Anmeldung ist nicht erforderlich. Beim Besuch der Veranstaltung sind die allgemeinen Hygiene- und Abstandsregeln einzuhalten. Daher ist das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes verpflichtend. Vor Ort werden die Kontaktdaten der Besucherinnen und Besucher erfasst, damit die Rückverfolgung im Falle eines Infektionsausbruches gewährleistet ist. Die Teilnehmerlisten werden dann für vier Wochen beim Archiv des Rhein-Sieg-Kreises aufbewahrt und anschließend vernichtet.

Eintritt

Die Teilnahme ist kostenlos.

Seite teilen

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos ...