Inhalt anspringen
Karriere bei uns

Ausbildungsangebot - Kreisgesundheitsamt

Bewerbungsfrist 24. Januar 2020

Der Rhein-Sieg-Kreis sucht 

eine/einen Auszubildende / Auszubildenden für den Beruf der Hygienekontrolleurin / des Hygienekontrolleurs (weiblich/männlich/divers) 

zum nächstmöglichen Zeitpunkt. 

Der Rhein-Sieg-Kreis (nahezu 600.000 Einwohner) ist einer der größten Kreise in der Bundesrepublik Deutschland. Sitz der Kreisverwaltung ist die Kreisstadt Siegburg. 

Ausbildungsziel

Hygienekontrolleurinnen und Hygienekontrolleure sind in Zusammenarbeit mit anderen Fachkräften der Gesundheitsfachverwaltung, insbesondere Ärztinnen und Ärzten sowie Gesundheitsingenieurinnen und Gesundheitsingenieuren, auf dem Gebiet des gesundheitlichen Umweltschutzes, der Hygieneüberwachung und bei der Seuchenbekämpfung tätig. 

Die Ausbildung befähigt unter anderem zur Übernahme folgender Aufgaben:

  • Ermittlungen, Anordnung und Überwachung der Durchführung angeordneter Maßnahmen zur Verhütung und Bekämpfung übertragbarer Krankheiten
  • Infektionshygienische Überwachung von Einrichtungen des Gesundheitswesens, von Gemeinschafts- und anderen öffentlichen Einrichtungen
  • Überwachung der hygienischen Verhältnisse von Trinkwasserversorgungsanlagen
  • Mitwirkung bei der Beurteilung von Bauplanungen und bei Stellungnahmen zu genehmigungsbedürftigen Anlagen nach dem Bundesimmissionsschutzgesetz

Ausbildungsdauer und -inhalt

Die Ausbildung dauert 3 Jahre. Sie gliedert sich in eine praktische Unterweisung im Gesundheitsamt des Rhein-Sieg-Kreises sowie in anderen Einrichtungen des Gesundheitswesens und in einen theoretischen Lehrgang an der Akademie für öffentliches Gesundheitswesen.

Nach der Ausbildungs- und Prüfungsverordnung für Hygienekontrolleure wird für die Dauer der Ausbildung ein Praktikantenvertrag geschlossen. Es handelt sich um ein nicht tarifvertraglich geregeltes Praktikantenverhältnis. Das Entgelt richtet sich nach § 8 TVAöD-BBiG und beträgt derzeit im 1. Jahr 1.018,26 Euro, im 2. Jahr 1.068,20 Euro sowie im 3. Jahr 1.114,02 Euro pro Monat. 

Voraussetzungen

  1. Vollendung des 18. Lebensjahres
  2. Sekundarabschluss I – Fachoberschulreife –
    oder Hauptschulabschluss und zusätzlich

    eine abgeschlossene, inhaltlich förderliche Berufsausbildung von mindestens zweijähriger Dauer oder

    eine abgeschlossene Ausbildung als Desinfektorin/Desinfektor und eine zweijährige Tätigkeit als Desinfektorin/Desinfektor im Gesundheitswesen

  3. gesundheitliche und persönliche Eignung zur Ausübung dieses Berufs, hierbei sind insbesondere wünschenswert - Einsatzbereitschaft, Verantwortungsbereitschaft, soziale Kompetenz, Fähigkeit zu eigenverantwortlichem Arbeiten, Durchsetzungsvermögen, Flexibilität und Teamgeist, - grundlegende EDV-Kenntnisse - Führerschein der Klasse B

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Leiterinnen der Abteilung Hygiene und Infektionsschutz, Christine Wippermann, Telefon: 02241 / 13-3250, E-Mail: christine.wippermannrhein-sieg-kreisde oder Dr. Claudia Buchhorn, Telefon: 02241 / 13-3597, E-Mail: claudia.buchhornrhein-sieg-kreisde. 

Die Kreisverwaltung des Rhein-Sieg-Kreises fördert die Gleichstellung aller Menschen und begrüßt deshalb Bewerbungen von Frauen, Männern und diversgeschlechtlichen Menschen, unabhängig von deren ethnischer, kultureller oder sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität ausdrücklich. Die bevorzugte Berücksichtigung von Frauen gemäß dem Landesgleichstellungsgesetz findet Anwendung. 

Der Rhein-Sieg-Kreis nutzt für dieses Stellenbesetzungsverfahren das Online-Bewerbungsportal Interamt. Ihre Bewerbung können Sie bis zum 24. Januar 2020 ausschließlich online unter www.interamt.de, Stellen-ID 561202, einreichen. Bewerbungen per Post oder E-Mail können nicht berücksichtigt werden.

Karriere bei uns

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos ...