Inhalt anspringen
Amt für Beteiligungen, Gebäudewirtschaft, Kreisstraßenbau

Ausbildungsverkehr-Pauschale

Beschreibung

Das Land Nordrhein-Westfalen hat von der Möglichkeit Gebrauch gemacht, das bundesgesetzliche Ausgleichssystem für die ermäßigte Beförderung von Auszubildenden im Linienverkehr gemäß § 45 a Personenbeförderungsgesetz (PBefG) durch Landesrecht zu ersetzen.

Durch § 11 a ÖPNVG NRW wurde hierfür eine gesonderte Ausbildungsverkehr-Pauschale geschaffen. Mindestens 87,5 % der Ausbildungsverkehr-Pauschale sind von den Aufgabenträgern an die Verkehrsunternehmen in ihrem Gebiet weiterzuleiten – als Ausgleich zu den Kosten, die bei der Beförderung von Personen mit Zeitausweisen des Ausbildungsverkehrs im Straßenbahn-, O-Busverkehr oder Linienverkehr mit Kraftfahrzeugen nach §§ 42 und 43 Nr. 2 PBefG sowie Seilbahnen und Personenfähren entstehen und nicht durch entsprechende Fahrgeldeinnahmen gedeckt werden.

Wir verwenden auf rhein-sieg-kreis.de ausschließlich funktionale Cookies. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.