Inhalt anspringen
Gesundheitsförderung

Hygiene in Krankenhäusern und Praxen

Operationen und andere medizinische Eingriffe erfolgen nicht nur in Krankenhäusern. Es gibt eine Vielzahl von ambulanten Praxen oder ambulanten Pflege- und Behandlungseinrichtungen, in denen eine optimale ärztliche Versorgung angeboten wird.

Das Gesundheitsamt überwacht nicht nur die Einhaltung der Hygienestandards beim Personal, sondern auch bei den medizinischen Geräten. Auch hier muss gewährleistet sein, dass es bei Behandlungen von Patienten nicht zu Übertragungen von Krankheitserregern kommt. Bei regelmäßigen Begehungen wird daher gemeinsam mit den Betreibern der Einrichtungen auf die Optimierung der hygienischen Standards hingearbeitet.

Ein weiterer Baustein hierbei ist das länderübergreifende Netzwerk „MRE-Netz Regio Rhein-Ahr“. Es stimmt die Anforderungen an die Hygiene in Krankenhäusern und Laboren, aber auch Arztpraxen, Pflegeeinrichtungen, Rettungsdiensten ab. Das Netzwerk will verhindern, dass sich multiresistente Keime weiterverbreiten.

 

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos ...