Inhalt anspringen
Mobilität und Verkehr

Unterwegs ..... im Sinne der Sicherheit

„Mehr Miteinander im Straßenverkehr“ – diesem Grundsatz hat sich auch der Rhein-Sieg-Kreis verschrieben. Ziel ist, das Verkehrsklima zu verbessern und so das Miteinander im Straßenverkehr zu stärken.

Eine wichtige Grundregel im Straßenverkehr ist die ständige Vorsicht und gegenseitige Rücksichtnahme aller Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer. Ältere Menschen und vor allem Kinder sind dabei besonders schutzbedürftig.

Der Rhein-Sieg-Kreis betreibt bereits seit Jahren eine umfassende Aufklärungsarbeit, begleitet von zahlreichen Projekten. Beispielhaft sei hier die von der Landesverkehrswacht in partnerschaftlicher Zusammenarbeit initiierte jährliche Aktion „Sicher zur Schule“ genannt. Sie unterstützt den Rhein-Sieg-Kreis bei seiner Aufklärungsarbeit für Eltern und Kindergärten, den Weg zur Schule vorab zu trainieren, damit die Kinder ihn später sicher und unfallfrei bewältigen können. Darüber hinaus informiert der Rhein-Sieg-Kreis zur Einschulung über Schulwegsicherheit, den „Walking Bus“ oder das richtige Verhalten an Bushaltestellen.

Bei Verkehrssicherheitstagen werden wechselnde Schwerpunktthemen, wie zum Beispiel die Sicherheit für Motorradfahrer, präsentiert. Selbst ein anschaulicher Informationsfilm rund um das Thema „Radfahren“ wurde eigens produziert und publiziert.

Polizei NRW Wach- und Wechseldienst im Auftrag des MIK NRW, Foto: Jochen Tack

Der Rhein-Sieg-Kreis hat sich auf die Fahnen geschrieben, die Zahl der Verkehrsunfälle zu reduzieren. Dazu gehört auch eine flächendeckende Geschwindigkeitsüberwachung, denn eine überhöhte oder nicht angepasste Geschwindigkeit ist nach wie vor eine der Hauptunfallursachen. Der Rhein-Sieg-Kreis hat deshalb im Interesse der Verkehrssicherheit aller Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer und in Abstimmung mit der Polizei an bestimmten Gefahrenstellen mobile und stationäre Messstellen eingerichtet. Sie dienen nicht einer Gewinnoptimierung, sondern sind eine notwendige Maßnahme, um Unfallhäufungen zu bekämpfen oder ihnen vorzubeugen. 

Allen Aktivitäten und Projekten ist gemein, durch präventive Maßnahmen die Unfallzahlen möglichst zu reduzieren und auf mehr Rücksichtnahme und Umsicht im Straßenverkehr hinzuweisen. Die Verkehrssicherheit für die Einwohnerinnen und Einwohner des Rhein- Sieg- Kreises auf dem hohen Niveau zu halten beziehungsweise noch weiter zu verbessern, hat oberste Priorität.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos ...