Inhalt anspringen
Rhein-Sieg-Kreis

Jahrbuch 2024: Ohne sie geht es nicht: Freiwillige Feuerwehren im Kreis

Rhein-Sieg-Kreis (db) – Dieses Ehrenamt kennen alle: die freiwilligen Feuerwehren. Ohne sie geht – auch bei uns im Rhein-Sieg-Kreis – nichts. Deshalb widmet Wolfgang Dax-Romswinkel den ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern einen Artikel im neuen Jahrbuch des Kreises „Ehrenamt im Rhein-Sieg-Kreis – Von Engagement und Zusammenhalt“.

Im Rhein-Sieg-Kreis gibt es in allen 19 Städten und Gemeinden Freiwillige Feuerwehren – eine Kreisfeuerwehr existiert nicht. Siegburg und Troisdorf betreiben jeweils eine hauptamtlich besetzte Wache.  Das bedeutet ein großes ehrenamtliches Engagement: kreisweit sind rund 6.500 Menschen dabei. Knapp 3.900 von ihnen sind Mitglied einer Freiwilligen Feuerwehr, fast 1.500 junge Leute engagieren sich in einer Jugendfeuerwehr. Der Rest ist in einer Werksfeuerwehr oder einer Ehrenabteilung.

Der Jahrbuchartikel geht auf die Geschichte der Freiwilligen Feuerwehren genauso ein, wie auf die Aufgaben des Kreisbrandmeisters. Stefan Gandelau ist im Oktober 2022 vom Kreistag zum hauptamtlichen Kreisbrandmeister bestellt worden. Er unterstützt den Landrat bei der Aufsicht über die öffentlichen Feuerwehren.
Auch die Ausbildung der ehrenamtlichen Feuerwehrleute, die Vereinbarkeit von Feuerwehr und Beruf sowie die Nachwuchsarbeit sind ebenso Thema wie die Alarmierung der Rettungskräfte.

Im Jahr 2022 sind bei der Kreisleitstelle des Rhein-Sieg-Kreises etwa 1.000 Anrufe pro Tag eingegangen. Auf das ganze Jahr gesehen resultierten aus den Notrufen rund 7.000 Einsätze der Freiwilligen Feuerwehren – das entspricht, verteilt auf das Kreisgebiet, durchschnittlich 20 Einsätzen pro Tag für die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer.

Alarmiert werden sie von Leistelle in Siegburg über digitale Meldeempfänger. Wer immer es in diesem Moment möglich machen kann, begibt sich zum jeweiligen Gerätehaus. Von dort erfolgt dann der jeweilige Einsatz. Arbeitgebende sind verpflichtet, die Freiwilligen Feuerwehrleute für Einsatz und Ausbildung vom Dienst zu befreien. Sie haben gegenüber der Kommune einen Anspruch auf Erstattung der Lohnkosten. Öffentliche Arbeitgebende, wie Bund, Land und andere Kommunen, verzichten jedoch darauf.

Das Jahrbuch des Rhein-Sieg-Kreises 2024 „Ehrenamt im Rhein-Sieg-Kreis – Von Engagement und Zusammenhalt“ ist in der Edition Blattwelt von Reinhard Zado erschienen und für 18 Euro im Buchhandel erhältlich. Weitere Informationen unter rhein-sieg-kreis.de/jahrbuch.

Nach dem Jahrbuch ist auch immer wieder vor dem Jahrbuch: Im neuen Jahrbuch wird es um „Demokratie (er-)leben“ gehen. Es wird sich mit unterschiedlichen Facetten von Achtung, Toleranz und Mitbestimmung befassen, die als demokratische Werte für unsere vielseitige Gesellschaft stehen. Die Redaktion freut sich über Vorschläge, Ideen und Anregungen, bevorzugt per E-Mail unter jahrbuchrhein-sieg-kreisde, oder 0172 8880503.

20.12.2023/425

Seite teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Peter Kern
  • Peter Kern

Wir verwenden auf rhein-sieg-kreis.de ausschließlich funktionale Cookies. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.