Inhalt anspringen
Rhein-Sieg-Kreis

Alkohol und Karneval – für Jugendliche eine oft problematische Kombination

Rhein-Sieg-Kreis (db) – Die heiße Phase des Karnevals steht vor der Tür und vor diesem Hintergrund appelliert das Jugendamt des Rhein-Sieg-Kreises an die Jugendlichen, beim Feiern den Alkohol lieber stehen zu lassen. Auch Eltern und Veranstalter sollten darauf achten, dass Teenager und Jugendliche keinen leichtsinnigen Umgang mit Alkohol pflegen. „Jugendliche wollen an Karneval feiern und Spaß haben und das sollen sie auch unbedingt“, sagt die Leiterin des Kreisjugendamtes, Beate Schlich.  „Gut wäre es, wenn die Feiernden auch gegenseitig aufeinander achten, um helfen zu können, wenn jemand in Not gerät.“

„Die jungen Menschen unterschätzen oft die Wirkung von Alkohol, die Folge kann eine lebensgefährliche Alkoholvergiftung sein“, so Beate Schlich. Das Jugendamt hat das Kindeswohl ganzjährig im Auge. Doch in der Karnevalszeit gibt es besondere Dinge zu beachten, so zum Beispiel das Thema „Alkohol und Jugendschutz“.

Für die Abgabe von Alkohol an Kinder und Jugendliche gibt es klare Richtlinien: Bier, Wein und Sekt sind ab 16 Jahren erlaubt, Schnaps und andere „harte“ Spirituosen ab 18 Jahren. Das gilt für den Verkauf auf der einen Seite – aber auch für das Verteilen von Alkohol bei Karnevalszügen. Bei alkoholischen Mischgetränken, den so genannten Alcopops kommt es auf die Zusammensetzung an, in der Regel sind auch sie erst ab 18 Jahren gestattet.

Das Kreisjugendamt appelliert auch an alle Eltern: „Auch sie sollten die bestehenden gesetzlichen Regeln kennen und mit den Jugendlichen besprechen“, sagt Beate Schlich. „Als Erziehungsberechtigte sollten sie auch über den Aufenthaltsort ihrer Kinder informiert und per Handy selbst notfalls erreichbar sein.“ Bei Problemen von Teenagern oder Jugendlichen werden Polizei und Rettungskräfte versuchen, die Eltern zu kontaktieren.

Im Bereich des Kreisjugendamtes gibt es auch spezielle Karnevalspartys für Kinder und Jugendliche.
Die mobile Jugendarbeit in Eitorf ist mit der „Tanke“ und der „Chille“ an Karneval dabei. Die „Chille“ steht an Weiberfastnacht von 16:00 Uhr bis 20:00 Uhr in Irlenborn, die „Tanke“ von 11:00 Uhr bis 18:00 Uhr an der Skaterbowl. Während der Karnevalsparty an Rosenmontag auf dem Markt gibt es an der „Tanke“ und der „Chille“ zwischen 13:00 Uhr und 22:00 Uhr im Posthof Würstchen und Sandwiches.

In Swisttal-Heimerzheim im Kinder- und Jugendtreff „Altes Kloster“ zwei Veranstaltungen statt: an Weiberfastnacht, 08.02.2024, von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr eine Karnevalszeit für Kinder und am 09.02.2024 von 16:00 Uhr bis 19:00 Uhr eine Party für Kinder ab 8 Jahren sowie von 18:00 Uhr bis 22:00 Uhr eine Party für alle ab 12 Jahren.

Das Jugendhaus in Wachtberg-Villip veranstaltet am 09.02.2024 von 16:00 Uhr bis 19:00 Uhr eine Karnevalsparty – wer hinmöchte, sollte sich vorher anmelden.

In Windeck-Dattenfeld wird in der Villa Laurentius gefeiert: an Weiberfastnacht von 14:30 Uhr bis 20.00 Uhr für alle ab 12 Jahren, am 09.02.2024 gibt es von 14:30 Uhr bis 20:00 Uhr die Rainbowfriday-Karnevalsparty mit dem Motto „Wir sind bunt – na und?“ und an Veilchendienstag steht das Karnevalszelt der Villa und der Streetbox zum Entspannen, Essen, Ausnüchtern am Rewemarkt in Dattenfeld.
Im 1A Jugendtreff in Windeck-Rosbach findet an Weiberfastnacht von 13:00 Uhr bis 18:00 Uhr ebenfalls eine Karnevalsparty statt.

30.01.2024/029

Seite teilen

Erläuterungen und Hinweise

Wir verwenden auf rhein-sieg-kreis.de ausschließlich funktionale Cookies. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.