Inhalt anspringen
Rhein-Sieg-Kreis

Wahl zu Deutschlands schönstem Wanderweg: „Bergischer Weg“ ist dabei

Rhein-Sieg-Kreis (db) - Ab sofort kann für den „Bergischen Weg“ abgestimmt werden. Sechs der insgesamt 14 Etappen des Qualitätswanderwegs verlaufen durch den Rhein-Sieg-Kreis. Der Weg ist als einziger aus Nordrhein-Westfalen in der Kategorie „Mehrtagestouren“ für die Wahl zu Deutschlands schönstem Wanderweg 2024 nominiert.

Der insgesamt 259 Kilometer lange „Bergische Weg“ startet in Essen und endet in Königswinter. Im Kreisgebiet verläuft er aus Overath kommend über Much, Neunkirchen-Seelscheid, und Hennef bis zum Drachenfels. Highlights sind der Aussichtspunkt „Ringelstein“ an der Wahnbachtalsperre. Von dort können Wandernde bei guter Sicht bis in die Eifel blicken. Auch der Aussichtspunkt „Stachelhardt“ im Siegtal zählt zu den besonders schönen Stellen. Teilweise verläuft der „Bergische Weg“ parallel zum „Natursteig Sieg“.

Die Tourismusorganisation „Das Bergische“ hatte sich mit dem 259 km langen Qualitätsfernwanderweg für die Wahl, die alljährlich vom Wandermagazin ausgerichtet wird, beworben. Nachdem die Nominierten von einer Expertenjury ausgewählt wurden, sind nun Wander-Fans und die einheimische wanderbegeisterte Bevölkerung gefragt, online über www.wandermagazin.de/wahlstudio für Ihren Lieblingsweg abzustimmen.

Die Jury des Wandermagazins hatte aus mehr als 80 Bewerbungen zehn Tages- und 15 Mehrtagestouren ausgewählt, die nun für Deutschlands schönsten Wanderweg 2024 zur Wahl stehen. Jeder Teilnehmende kann einmal abstimmen. Als Gewinn locken hochwertige Einkaufsgutscheine des Outdoorhändlers Globetrotter.

018/23.12.2024

Aussichtspunkt "Ringelstein" an der Wahnbachtalsperre

Seite teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Rhein-Sieg-Kreis

Wir verwenden auf rhein-sieg-kreis.de ausschließlich funktionale Cookies. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.