Inhalt anspringen
Rhein-Sieg-Kreis

Wie geht Programmieren: Neue Ausstattung und Schulung im Coding Hub „JuZe Much“

Rhein-Sieg-Kreis (an) – Bereits seit 2019 ist das Jugendzentrum in Much, das „JuZe Much“, Standort eines Roberta Coding Hubs®. In diesem Programmier-Zentrum gibt es vor allem in den Ferien kostenlose Kurse für mindestens jeweils zehn Kinder und Jugendliche. Ziel des Coding Hubs ist es, Hemmungen abzubauen und Kindern und Jugendlichen außerhalb der Schule einen spannenden Einstieg ins Programmieren anzubieten.

Das Regionale Bildungsbüro im Amt für Schule und Bildungskoordinierung des Rhein-Sieg-Kreises mit seinem zdi-Netzwerk :MINT im Rhein-Sieg-Kreis begleitet und unterstützt die Einrichtung der offenen Jugendarbeit bei der Umsetzung - ganz aktuell mit neuer Ausstattung.

Im Beisein des Mucher Bürgermeisters Norbert Büscher, Stefan Mauermann, Fachbereichsleitung „Bürger und Familie“ der Gemeinde Much, und Britta Rath, Fachbereichsleiterin bei der Gemeinde Much, wurden dem Team des JuZe Gilda Beuke und Thomas Scholl zwei neue LEGO® Education SPIKETM Prime-Sets übergeben.

„Nach fünf Jahren wurde es Zeit, neues Material zur Verfügung zu stellen und auch die Mitarbeitenden mit einer weiteren Roberta-Schulung fit für den Umgang damit zu machen,“ erklärte Bettina Wallor, pädagogische Mitarbeiterin des Regionalen Bildungsbüros. „Uns ist es wichtig, dass der Coding Hub immer aktuell auf die Bedürfnisse der Kinder und Jugendlichen abgestimmt wird.“

„Mit dem Coding Hub in Much können wir den Kindern und Jugendlichen ein tolles Angebot unterbreiten, sich wichtige Kompetenzen für ihre Lebenswelt spielerisch anzueignen“, lobte Bürgermeister Norbert Büscher das Engagement des Kreises ebenso wie das der Mitarbeitenden aus dem JuZe Much.

„Wir freuen uns schon sehr, die neuen Lego Roboter in den Osterferien ans Laufen bringen zu lassen“, berichteten Gilda Beuke und Thomas Scholl. „Unser kostenloses Angebot ist bereits ausgebucht.“

Der nächste Workshop findet in den Sommerferien statt. Informationen dazu unter
www.juzemuch.de

MINT steht für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik und umfasst damit Themen, die aktuell und zukünftig für beste berufliche Entwicklungschancen stehen. Das zdi-Netzwerk steht für die Landesinitiative Zukunft durch Innovation und möchte Schülerinnen und Schüler möglichst früh dafür begeistern.

Das zdi-Netzwerk wird in Trägerschaft des Rhein-Sieg-Kreises kreisweit ausgebaut. Zu den verschiedenen Kooperationspartnern gehören insbesondere Akteurinnen und Akteure aus Wirtschaft, Verwaltung, Schule und Hochschule, das Ministerium für Kultur und Wissenschaft NRW und die Agentur für Arbeit.

Die Koordination des Netzwerkaufbaus übernimmt das Regionale Bildungsbüro im Amt für Schule und Bildungskoordinierung des Rhein-Sieg-Kreises unter Leitung von Tim Bayer. Weitere Informationen unter www.mint-rhein-sieg.de.

21.03.2024/088

Seite teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Rhein-Sieg-Kreis

Wir verwenden auf rhein-sieg-kreis.de ausschließlich funktionale Cookies. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.