Inhalt anspringen
Rhein-Sieg-Kreis

Kreistag votiert für Fortführung der Regionalagentur Bonn/Rhein-Sieg

Rhein-Sieg-Kreis (hei) – Der Kreistag des Rhein-Sieg-Kreises hat in seiner aktuellen Sitzung im Siegburger Kreishaus für eine Fortführung der Regionalagentur Bonn/Rhein-Sieg votiert.

„Die Regionalagentur leistet einen unverzichtbaren Beitrag in der regionalen Arbeitsmarktpolitik“, betonte Landrat Sebastian Schuster.

Seit 1996 sind der Rhein-Sieg-Kreis und die Bundesstadt Bonn gemeinsam Träger der Regionalagentur Bonn/Rhein-Sieg. Dieses Projekt wird durch das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes NRW und durch den Europäischen Sozialfonds gefördert. Es bedarf aber einer regelmäßigen Beantragung. Hierfür hat sich der Kreistag des Rhein-Sieg-Kreises wieder, vorbehaltlich einer positiven Rückmeldung durch das Landesarbeitsministerium, ausgesprochen. Wird dem Antrag stattgegeben, gilt die Förderung zunächst wieder vom 1. Juli 2024 bis zum 30. Juni 2025.

Das zweiköpfige Team der Regionalagentur mit Sitz in Bonn und Siegburg arbeitet mit Partnern der Wirtschafts-, Struktur- und Arbeitspolitik vor Ort zusammen.
Das Team wirkt aktiv am regionalen Ausbildungskonsens mit, fördert Beschäftigung in kleinen und mittelständischen Unternehmen sowie die Integration von Personengruppen mit besonderen Wettbewerbsnachteilen im Arbeitsmarkt. Zudem steuert Sie die Umsetzung der Fachkräfteoffensive des Landes NRW in der Region Bonn/Rhein-Sieg und prägt das „Bündnis für Fachkräfte Bonn/Rhein-Sieg“ maßgeblich. Weitere Informationen gibt es im Internet über: regionalagentur.net

15.03.2024/082

Seite teilen

Erläuterungen und Hinweise

Wir verwenden auf rhein-sieg-kreis.de ausschließlich funktionale Cookies. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.