Inhalt anspringen
Rhein-Sieg-Kreis

Kleinbuslinie in Bornheim soll ausgebaut werden

Ausschuss für Planung und Verkehr tagt

Rhein-Sieg-Kreis (db) – Auf der Tagesordnung des kommenden Ausschusses für Planung und Verkehr des Rhein-Sieg-Kreises steht unter anderem die Weiterentwicklung des Kleinbusangebotes in Bornheim. Der „Bornheimer Berghüpfer“ (Linie 745) war im April 2019 eingeführt worden, um in den Hanglagen des Stadtgebietes erstmals ein Busangebot anbieten zu können. Rein formal geht es jetzt um eine Beschlussempfehlung des Ausschusses an den Kreisausschuss und Kreistag, das erweiterte Angebot in den Nahverkehrsplan des Rhein-Sieg-Kreises aufzunehmen und zum 15.12.2024 umzusetzen.  Dieser Vorlauf ist wegen der langen Lieferzeiten für Busse erforderlich.

Zudem wird der Ausschuss über den aktuellen Stand beim Radwegebau an Kreisstraßen im Rhein-Sieg-Kreis informiert werden. Derzeit befinden sich 25 Maßnahmen mit einer Gesamtlänge von gut 30 km in unterschiedlichen Planungsphasen. Allerdings erschweren die für den Bau neuer Radwege notwendigen, sehr aufwendigen Grunderwerbsverhandlungen beziehungsweise die geringe Bereitschaft der Eigentümerinnen und Eigentümer, für den Radwegbau benötigte Flächen an den Rhein-Sieg-Kreis zu verkaufen, die Ausbaupläne enorm.

Der Ausschuss für Planung und Verkehr des Rhein-Sieg-Kreises tagt am Mittwoch, 29. November 2023, um 16:00 Uhr, im Siegburger Kreishaus, Großer Sitzungssaal A 1.16, 53721 Siegburg, öffentlich.

24.11.2023/391

Seite teilen

Erläuterungen und Hinweise

Wir verwenden auf rhein-sieg-kreis.de ausschließlich funktionale Cookies. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.