Inhalt anspringen
Verwaltung / Politik

Für den Notfall vorsorgeen - Infos in leichter Sprache

Wer vorbereitet ist,
kann in der Not helfen.
Man kann sich selbst helfen.
Man kann der Familie oder Nachbarn helfen.
Landrat Sebastian Schuster

Die Stromversorgung in Deutschland ist sehr sicher.
Trotzdem kann der Strom ausfallen.

Vielleicht fällt er auch einmal länger aus.
Zum Beispiel, weil

  • zu wenig Energie da ist,
  • Kraftwerke keinen Strom mehr machen,
  • ein Sturm die Stromleitungen kaputt macht.

Dann haben wir einen Notfall.

Die Städte im Rhein-Sieg-Kreis
bereiten sich auf einen solchen Notfall vor.
Aber es ist sehr wichtig,
dass Sie sich auch vorbereiten. 

Wie Sie sich auf einen Notfall vorbereiten können,
sagen wir Ihnen hier.
Sie finden hier Infos

  • zur Vorbereitung auf einen Notfall,
  • Adressen, wo Sie im Notfall Hilfe bekommen.

Was ist ein Stromausfall?

Wir alle haben zuhause sehr viele Geräte,
die Strom brauchen.
Zum Beispiel

  • Kühlschrank,
  • Herd und Ofen,
  • Heizung,
  • Telefon,
  • Handy,
  • Fernseher,
  • Radio.

Und noch viel mehr im ganzen Land,
zum Beispiel

  • Straßenlaternen,
  • Geschäfte,
  • Apotheken,
  • Tankstellen,
  • Geldautomaten.

Alles braucht Strom.
Wenn der Strom ausfällt,
funktioniert nichts mehr:

Infografik: Was bedeutet ein Stromausfall?

Wo bekomme ich im Notfall Infos?

Infos bekommen Sie zum Beispiel

  • aus dem Radio,
  • aus Apps auf dem Handy.

Eine ganz wichtige App heißt Nina.
Nina ist eine Warn-App.
Installieren Sie sie auf ihrem Handy.
Fragen Sie zum Beispiel Familie oder Freunde,
wenn Sie Hilfe brauchen. 

Bei einem Stromausfall fallen aber vielleicht
auch Radio und Internet aus.

Wo bekomme ich sonst noch Infos und Hilfe?

Wenn der Strom länger ausfällt,
öffnen die Städte im Rhein-Sieg-Kreis Anlaufstellen.
In jeder Stadt wird es mehrere Anlaufstellen geben.
Die Anlaufstellen sind Gebäude,
zu denen man Tag und Nacht hingehen kann.
In den Anlaufstellen
bekommt man wichtige aktuelle Infos über den Stromausfall.
Man kann dort auch einen Notfall melden,

  • zum Beispiel
  • einen Unfall,
  • ein Feuer,
  • oder wenn man einen Arzt braucht.

Eine Karte mit allen Anlaufstellen 
gibt es weiter unten auf dieser Seite.

Ganz wichtig:
Die Anlaufstellen sind keine Treffpunkte.
Man kann dort nicht übernachten.
Es gibt dort nichts zu Essen oder zu Trinken.

Auch die Polizei hat bei einem Stromausfall Anlaufstellen.
Dort sind Tag und Nacht Polizisten.
Die Anlaufstellen findet man hier:

  • Polizeiwache Eitorf, Bahnhofstraße 10
  • Polizeiwache Hennef, Bahnhofstraße 25
  • Polizeiwache Meckenheim, Willi-Meyers-Straße 2
  • Polizeiwache Rheinbach, Grabenstraße 15
  • Polizeiwache Sankt Augustin, Rathausallee 2
  • Polizeiwache Siegburg, Frankfurter Straße 12-18
  • Polizeiwache Troisdorf, Poststraße 65

Anlaufstellen

Hier könnnen Sie nach Anlaufstellen in Ihrer Nähe suchen:

Suchergebnis-Filter

Wir verwenden auf rhein-sieg-kreis.de ausschließlich funktionale Cookies. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.