Inhalt anspringen
Bauaufsichtsamt

Grundstücksteilungen

Beschreibung

Wenn ein bebautes Grundstück grundbuchrechtlich geteilt werden soll, wird eine bauordnungsrechtliche Teilungsgenehmigung benötigt.

In § 8 Abs. 2 BauO NRW ist bestimmt, dass die Genehmigung zur Teilung des Grundstückes nur versagt werden darf, wenn durch die Teilung Verhältnisse geschaffen würden, die den Vorschriften der BauO NRW oder den aufgrund der BauO NRW erlassenen Vorschriften zuwiderlaufen. Im Einzelfall können baurechtswidrige Verhältnisse, die durch die Teilung entstehen, gegebenenfalls zum Beispiel durch Baulasten ausgeräumt werden.

Wir verwenden auf rhein-sieg-kreis.de ausschließlich funktionale Cookies. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.