Inhalt anspringen
Mobilität und Verkehr

Unterwegs ..... mit dem Fahrrad im fahrradfreundlichen Rhein‑Sieg‑Kreis

Radfahren macht Spaß, hält fit und ist als Alternative zum Autoverkehr ein wichtiger Beitrag zum Klimaschutz. Deshalb fördert der Rhein-Sieg-Kreis den Radverkehr auf verschiedenen Ebenen.

Durch seine abwechslungsreiche und attraktive Landschaft im Umfeld der Ballungsräume Köln und Bonn eignet sich der Rhein-Sieg-Kreis mit seinen zahlreichen Radwanderwegen hervorragend als Naherholungsgebiet.

Für Radwanderungen entlang des Rheins bietet sich der Rheinradweg an. Dieser über 1.200 Kilometer lange europäische Fernradweg wird auch als Euroradler 15 bezeichnet. In den Städten Königswinter und Bad Honnef verengt sich das Rheintal und die Rheinromantik wird spürbar.

Zu den schönsten und interessantesten Wegen zählt der Radweg Sieg, auf dem das malerische Siegtal zwischen Siegburg und Windeck erkundet werden kann. Jeden ersten Sonntag im Juli bei der Großveranstaltung „Siegtal pur – Autofreies Siegtal“ steht das Siegtal den Radfahrenden sogar exklusiv zur Verfügung.

Durch das linksrheinische Kreisgebiet führen verschiedene Abschnitte der Wasserburgenroute. Zumeist unabhängig vom Straßenverkehr verbindet sie auf einer Gesamtstrecke von über 470 Kilometern insgesamt 120 Burgen und Schlösser zwischen Bonn, Köln und Aachen. Die Wasserburgenroute ist eine mit  drei Sternen zertifizierte ADFC-Qualitätsradroute.

Damit die Radfahrerinnen und Radfahrer ihr gewünschtes Ziel erreichen, sind alle wichtigen Radverkehrsverbindungen beschildert. Zusätzlich sind die Hauptstrecken mit dem Knotenpunktsystem der RadRegionRheinland ausgestattet. Auf dem Portal der RadRegionRheinland werden alle wichtigen radtouristischen Angebote der Region gebündelt präsentiert und auch die Navigations-App QuoRadis ist abrufbar.

Radverkehr im Alltag

Neben den touristischen Angeboten hat der Radverkehr eine immer größere Bedeutung, kurze Wege im Alltag umweltfreundlich zurückzulegen. Aber auch längere Strecken können durch die rasante Verbreitung der Pedelecs jetzt und in Zukunft leichter bewältigt werden. Um den Umstieg vom Auto auf das Fahrrad zu fördern, unternimmt der Rhein-Sieg-Kreis große Anstrengungen und ist seit Dezember 2017 Mitglied in der AGFS NRW (Arbeitsgemeinschaft der fußgänger- und fahrradfreundlicher Städte, Gemeinden und Kreise in Nordrhein-Westfalen).

Wichtige aktuelle Leitprojekte im Rhein-Sieg-Kreis sind:

  • Umsetzung des Radverkehrskonzeptes von 2014
  • zentrale Maßnahmen der Öffentlichkeitsarbeit, wie z.B. das STADTRADELN
  • Entwicklung von kreisweiten Radschnellverbindungen
  • zusätzliche Radwege an Kreisstraßen
  • Durchführung von Modellprojekten (zum Beispiel E-Bike-Pendeln)
     

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos ...